Gewürze & Salz

Geschmackvoll und Intensiv

Gewürz ist nicht gleich Gewürz und Salz nicht gleich Salz, dass beweist diese im ersten Stock gelegenen Abteilungen mit einer umfangreichen Palette an Salzen und Gewürzen. Ob Sie grob oder feinkörniges Salz aus dem Himalaya Gebirge, welches sich vor über 250 Millionen Jahren durch die Austrocknung des Ur-Meeres, geschützt vor Umwelteinflüssen und Verschmutzungen gebildet hat oder das berühmte Sal de Ibiza dessen Kristalle sich durch viel Sonne, niedriger Luftfeuchtigkeit und leichten Wind bilden und aus den Salzgärten aus dem Naturschutzgebiet der Salinen geerntet werden, wählen bleibt Ihnen überlassen.

 

Großer Beliebtheit erfreut sich das Flor del Sal, von der wunderschönen Mittelmeerinsel Mallorca. Das Salz wird mit den Kräutern von der Nordseite der Insel vermischt und wird unter den Sorten Naturreines Meersalz, Mediterranea, Hibiscus oder Olivas Negras angeboten. Connaiseurs, denen diese Variationen noch immer nicht genug sind, werden an den hier angebotenen Sale al Tartufo Nero dem italienischen Trüffelsalz mit schwarzen Sommertrüffel ebenso wie an dem Hawaiianischen Pazifikmeersalz mit Biologischen Bambusblätterextrakt ihre Freude haben.

 

Last but not least unsere Meinl Gewürze die von unseren Einkäufern ausgesucht, von unseren Experten gemischt und unseren Starköchen geschätzt werden. Egal ob Sie ein Fischgericht, eine Pastete oder ein außergewöhnliches Wildgericht zubereiten mit diesen Gewürzen kreieren Sei ein kulinarisches Erlebnis. Kenner wissen, dass eine Nachspeise die mit einer ganzen biologisch angebauten Vanilleschote zubereitet wurde, ein abschließendes Geschmacksfeuerwerk nach jedem Dinner garantiert.

 

Gesuchte Spezialitäten wie Kräuter aus der Provence, Szechuanpfeffer aus Indien oder exklusive Safranfäden aus Spanien vollenden das Sortiment und machen diese Abteilung zum Gewürzparadies.

Salz ist das Salz in der Suppe

Salz ist nicht gleich Salz! Heute können wir uns durch offene Handelsbeziehungen glücklich schätzen, eine schöne Auswahl unterschiedlichster Salzsorten und Salzmischungen zur Verfügung zu haben. So wird aus der Würze ein Gewürz mit dem man beliebig, mit Phantasie und der richtigen Prise aus einer durchschnittlichen Speise ein harmonisches Ganzes erzeugen kann. Aber auch scheinbar reines Salz schmeckt durchaus unterschiedlich.

Abhängig von der jeweiligen Herkunft und kann Salz durchaus auch agressive, säuerliche und bittere Töne am Gaumen aufweisen, die man aber bewusst und gekonnt anwenden kann. Grundsätzlich unterscheidet man bei der Verwendung ob das Salz gelöst oder „finalisierend“ in seiner Urform am Gericht eingesetzt wird. Nicht zu unterschätzen ist der Effekt von großflächigen Kristallen auf einem gutem Steak, die am Gaumen eine unglaubliche Aromenvielfalt entstehen lassen.
Rezept: Huhn in der Salzkruste

Zutaten

1 mittelgroßes Bio-Freilandhuhn
frischer Zweig Rosmarin
etwas frischer Zitronenthymian
Öl zum Bestreichen
1,5 Kg grobes Salz
2 Eiweiß
100g Mehl

Diese Zubereitungsmethode unterstützt
den Eigengeschmack und hält das Gargut saftig.

Zubereitung

Das Huhn waschen, trockentupfen, mit den frischen Kräutern füllen, mit Zahnstochern verschließen und mindestens 2 Stunden bei Raumtemperatur lagern. Das Salz mit dem Eiweiß, dem Mehl und etwas Wasser zu einer Paste verarbeiten.

Ofen auf 180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen und eine Schicht der Salzmischung auftragen. Huhn darauf setzen, leicht mit Öl bestreichen und komplett mit der Salzmischung bedecken. Im Ofen bei Umluft ca. 60 - 80 Min. garen.

Das Huhn etwas abkühlen lassen und die Salzkruste vorsichtig abschlagen. Restliches Salz und Haut entfernen und in Stücken anrichten. Dazu passt Butterreis oder Rosmarinerdäpfel mit saisonalem Röstgemüse.

Kontakt

+43 1 532 33 34 4700

Während der Öffnungszeiten können Sie unsere Mitarbeiter telefonisch sowie per Mail erreichen.
Email senden

Newsletter-Abo

Wir informieren Sie gerne! Bleiben wir in Kontakt.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Nutzen Sie ihn und befüllen Sie ihn mit Köstlichkeiten aus aller Herren Länder.

Zum Warenkorb
Unsere Beliebtesten
 
Wagner - Himalaya Kräutersalz Streuer Bio
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 3,49
 
Sal de Ibiza
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 16,99
 
Flor de Sal - D'es Trenc Mediterránea
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 14,99
 
Maldon - Smoked Sea Salt
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 3,29
 
Flor de Sal - D'es Trenc Olivas Negras
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 14,49
 
Meinls - Wildgewürz gemahlen
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 4,90
 
Natusweet - Stevia Tabs
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 4,99
 
Mein Lieblingsgewürz - Apfelzucker
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 3,19
 
Natusweet - Stevia flüssig
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 5,49
 
Flor de Sal - D'es Trenc Natural
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 13,99
 
Quai Sud - Sel Hawaii Perle Noire
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 7,99
 
Maldon - Sea Salt
zur Favoritenliste hinzufügen
€ 3,99
Wissenswertes über Gewürze

 

Gewürze mischen...

 

...ist fast immer möglich. Es sollte nur darauf geachtet werden, keine Gewürze mit einem intensiven Geschmack miteinander zu kombinieren. Zum Beispiel gehören Rosmarin und Thymian nicht zusammen. Auch Estragon ist so speziell, dass kein weiteres Gewürz dazu gegeben werden sollte.

 

 

Hitze ist...

 

...nicht für jedes Gewürz gut. Safran ist beispielsweise sehr hitzeempfindlich und sollte nur im warmen Wasser aufgelöst und erst kurz bevor das Gericht fertig ist, untergemischt werden. Auch Muskat wird erst ganz zum Schluss dazugegeben. Paprikapulver nur vorsichtig rösten, da es sonst bitter wird.

 

 

Knoblauch ist...

 

...gut für den Kreislauf, Blutzucker und das Immunsystem. Damit der Knoblauchgeruch verschwindet, einfach Petersilie kauen oder einen Apfel essen. Beim Kochen den Knoblauch niemals pressen, da dadurch Geschmack und Aroma verloren gehen. Stattdessen den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

 

 

Pfefferkörner kommen...

 

...immer vom gleichen Strauch. Die Farben der Kröner (grün, weiß, rot, schwarz) variieren aufgrund der Erntezeit. Beispiel: Grüner Pfeffer wird der unreifen Frucht entnommen. Der bekannte Cayennepfeffer ist in Wahrheit gar kein Pfeffer, sondern besteht aus gemahlenen Chilischoten.

 

Karriere | Presse | Rechtliche Hinweise | Bestellung & Versand | Impressum© copyright Julius Meinl am Graben GmbH 2004 - 2017